READING

Wie du deine perfekte Zielgruppe findest.

Wie du deine perfekte Zielgruppe findest.

Als ich mich selbstständig gemacht habe, habe ich ewig über meine Zielgruppe nachgedacht – immer und überall habe ich gelesen, dass ich mich spezialisieren muss.

Spezialisieren? Will ich aber nicht!  – habe ich dann immer gedacht. Ich will nicht mein ganzes Leben Logos für Zahnärzte erstellen.

Und ich hab‘ s doch getan! Ich hab mich spezialisiert.

Ich hab meine perfekte Zielgruppe gefunden! Es sind Unternehmerinnen, die ein Online Business aufbauen möchten. Perfekt! Ich habe eine klare Richtung und es wird nie langweilig.

Die wichtigste Frage, die man sich stellen muss, ist:

Wer könnte sich für mein ZEUG interessieren??

Um die Wahl der Zielgruppe so genau wie möglich zu definieren – kannst du dir die folgenden Punkte zu Hilfe nehmen.

1. Demografische Merkmale

  • Vorname, Name:
  • Geschlecht:
  • Alter:

2. Sozioökonomische Merkmale

  • Einkommen:
  • Beruf
  • Ethnizität:
  • Grad der Ausbildung:

3. Psychografische Merkmale

  • Interessen:
  • Hobbys:
  • Leidenschaften:
  • Persönlichkeit:
  • Arten von Blogs, die sie wahrscheinlich liest:
  • Welche Zeitschriften liest sie?
  • Was ist ihre primäre Notwendigkeit/Sorge im Leben?
  • Lieblingsbuch:
  • Lieblingsfilm Genre:
  • Welchen Computer benutzt sie?

4. Soziales Verhalten

Auf welchen sozialen Plattformen ist sie unterwegs?

Pinterest:
Twitter:
Google +:
Facebook:
LinkedIn:
Instagram:
YouTube:

Mit diesem Onlinetool RANDOM USERS GENERATOR kannst du deine perfekte Zielgruppe zusammen stellen, sowohl als Gruppe, als auch einzelne Personen.

Oder dem RANDOM USER GENERATOR (fahre dort mit dem Mauszeiger über das Foto, so kannst du neue User wählen.

Call to Aktion

1. Hinterlasse einen Kommentar.

Hast du deine perfekte Zielgruppen Person erstellt?


MEIN NAME IST KATHRIN PYPLATZ, ICH BIN GRAFIK UND WEBDESIGNERIN SPEZIALISIERT AUF MARKENENTWICKLUNG UND MARKENDESIGN FÜR SOLO-UNTERNEHMERINNEN.

RELATED POST

  1. Denke mal, das ist so ein Fehler, den jeder am Anfang seiner Selbständigkeit macht. Eine klare Zielgruppe definieren… Himmel, nein…bloß keine Einschränkung… wirkt sich auf den Umsatz aus ;-)
    Aber genau das Gegenteil ist der Fall.
    Und irgendwann kommen wir alle an :-D

    Schöner Blog Kathrin :-)

    • Kathrin Pyplatz

      24 August

      Hallo Petra, vielen Dank für dein Kommentar. Ja, viele denken: Viel hilft viel, aber eigentlich ist es, wie auf einer Familienfeier. Alle reden durcheinander, keiner hört zu! Wenn man sich aber eine Person gezielt aus der Menge raussucht und diese anredet – wird sie dir früher oder später, ihre ganze Aufmerksamkeit schenken.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.